Tag 45: Ashbourne nach Fenny Bentley

In der Zählung haben wir zwei Tage übersprungen. Friedel kann nämlich immer noch nicht laufen und so werden wir heute wieder Bus fahren müssen. Die gestrige und die für heute vorgesehene Laufstrecke wollen wir später nachholen. Das werden dann die Tage 43 und 44 🙂

Das Ziel für heute ist Fenny Bentley, aber dorthin fährt kein Bus. Der nächste Ort mit Busanschluss nahe Fenny Bentley ist Ashbourne, das wir normalerweise auf dem Limestone Way westlich umlaufen hätten.

Der Bus von Uttoxeter fährt tatsächlich ganz in der Nähe unserer eigentlichen Strecke vorbei und so sehen wir Rocester und Ellastone wenigstens vom Busfenster aus.

In Ashbourne nieselt es und der Ort ist eng und voller Autos. Ich hatte vorher gelesen, dass Ashbourne eine hübsche Marktstadt sein soll. Das mag stimmen, aber vor lauter Autos ist die Schönheit kaum zu erkennen, geschweige denn zu fotografieren. Viel herumlaufen können wir auch nicht, aber immerhin schafft Friedel es einmal durch den Ort.

Wir trinken also Kaffee, essen Scones und machen uns dann auf, die fünf Kilometer nach Fenny Bentley in Angriff zu nehmen.

Eigentlich wollten wir nicht über den Tissington Trail laufen. Aber Bahntracks haben den Vorteil, dass sie eben verlaufen und keine fiesen Auf- und Abstiege vorweisen. So schafft Friedel die fünf Kilometer den Umständen entsprechend ganz gut. Mittlerweile machen wir uns aber schon Sorgen, wie es weitergehen soll – Schließlich können wir nicht jeden Tag Bus fahren!

Da es aber wirklich den ganzen Tag regnet, sind wir nicht allzu traurig, dass wir bald da sind.

Das Bentley Brooks Inn ist ein wirklich gepflegter und gut geführter Laden. Als der freundliche Wirt erfährt, dass Friedel Probleme mit dem Treppensteigen hat, bekommen wir sogar ein Update ohne Aufpreis auf einen ebenerdiges größeres Zimmer. Very nice!

Noch wissen wir nicht, wie wir am nächsten Tag nach Youlgreave kommen sollen. Zwar gibt es einen Bus, aber der fährt nicht am Wochenende. Am Abend übt Friedel ein wenig das Laufen auf dem abschüssigen Parkplatz des Inns, aber es pickt noch immer gewaltig. Nun, wir werden sehen!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.