DDLN – Deutschland der Länge nach

Ihr habt es vermutlich schon gemerkt – wir streckenwandern jetzt auch in Deutschland!

Bisher haben wir meistens nur Kurzurlaube und Wochenenden in Deutschland verbracht. Den Westweg sind wir so schon gelaufen, den Albsteig, den Schluchtensteig und den halben Altmühltal-Panoramaweg.

Ihr kennt uns als echte England-Fans. Aber aus verschiedenen Gründen haben wir die letzte Etappe von LECW etwas verschoben:

1 Der Brexit. Wann wird Großbritannien aus der EU austreten? Und wie? Stehen wir dann irgendwo blöd am Flughafen und kommen nicht zurück? Wie wird die Stimmung im Land sein, wenn der Austritt ansteht? Im Moment haben wir keine Lust auf diese Wirren und verschieben Schottland auf später.

  1. Die sogenannte ¨Flugscham¨: Wir wollen nicht jedes Jahr zweimal auf die Insel fliegen. Aber wenn man immer nur zwei Wochen am Stück wandert, ist eine lange Zugfahrt bis nach Schottland zu umständlich. Wir haben uns vorgenommen, in Zukunft nur noch einmal im Jahr zu fliegen – wenn überhaupt.

  2. In GB kennen wir uns mittlerweile ganz gut aus. Viel weniger wissen wir jedoch über Deutschland. Mehrmals sind wir in Großbritannien gefragt worden, wo man denn bei uns ganz gut wandern könne. Mehr als der Schwarzwald und die Alb fielen uns dazu erst mal nicht ein … Das wollen wir ändern!

  3. Besonders wenig wissen wir über Ostdeutschland. Deshalb werden wir auf jeden Fall einen Teil der Strecke durch die mittlerweile gar nicht mehr so neuen Länder laufen.

Der Plan: In Schaffhausen haben wir unsere Deutschlandreise auf dem Ostweg gestartet. Bis Treuchtlingen in Oberfranken können wir die Deutschlandtour an Wochenenden und mit Kurzurlauben abdecken. Die erste längere Etappe beginnt dann morgen: Auf dem Frankenweg und am Ende querfeldein geht es – wenn alles gut läuft – bis Bayreuth.

Das Ende der gesamten Tour soll dann die Ostsee sein – aber das dauert sicherlich noch ein paar Jahre! 🙂

Wir wünschen uns und euch viel Spaß mit ¨Deutschland der Länge nach¨!

15 Antworten auf “DDLN – Deutschland der Länge nach”

  1. Das klingt spannend. Ich wünsche euch viel Spaß dabei!
    Ein echter Klassiker ist ja der Rennsteig, ich bin ihn vor zwei Jahren gegangen. Er führt auch halbwegs von Nord nach Süd bzw. umgekehrt. Mir ist aufgefallen, dass viele Wanderwege diese Richtung haben, vermutlich damit man vom Flachland ins zumeist spannendere Gebirge wandern kann. 😉
    Vom Westweg kenne ich die südliche Hälfte bis Basel. Das war auch mein erster Mehrtageswanderweg und von der Landschaft wirklich unschlagbar schön, wenn auch anstrengend.

    Liked by 1 person

  2. Wir wissen noch nicht genau, ob wir vom Ende des Frankenweg nach Westen (Rennsteig) oder nach Osten (Kammweg) laufen. Im Moment tendieren wir in Richtung Ost zum Erzgebirge und zum Elbsandstein, obwohl uns der Rennsteig auch sehr reizt. Die Qual der Wahl! Aber das kennen wir ja auch schon aus GB, das ist halt der Fluch des linearen Weges. Mal schauen! 🙂

    Liked by 1 person

  3. Im Erzgebirge war ich auch noch nicht, und Elbsandstein ist wunderschön. Zur Not macht ihr eine Rundewanderung draus, erst hoch zur Ostsee und dann auf einem anderen Weg wieder zurück. 😉

    Liked by 1 person

  4. Das hört sich sehr schön an! Und wenn ihr nicht den kürzesten Weg, sondern bestehende Premiumwege wählt, könnt ihr sicher sein, die schönsten Ecken Deutschlands zu erwischen. Ich bleib ja auch im Land, weil es hier noch so viel Schönes zu entdecken gibt! Meine besondere Empfehlung ist und bleibt der Saar-Hunsrück-Steig, der aber nicht auf eurer Route liegt.
    Es gibt auch ein Projekt, das nennt sich “Deutschland quer”, ein Wanderweg vom Aachen nach Görlitz.Das Buch zum Weg ist mittlerweile leider nur noch gebraucht/antiquarisch zu bekommen.

    Liked by 1 person

  5. Ihr könntet ja über den Osten an die Ostsee und über den Westen wieder zurück laufen. 😀
    Darf ich zu den Vorschlägen noch den Hermannsweg/Eggeweg und den Weserberglandweg hinzufügen? Oder ist das zu sehr “alte Heimat”?
    Über den recht neuen Sauerland-Höhenflug habe ich auch nur Gutes gehört. Und im Harz gibts natürlich auch tolle Wanderwege.
    Also, es geht auch von Westen nach Osten…
    Ich freue mich auf eure Berichte!

    Apropos “Flugscham”: ich vermute es war nicht immer so (sonst hätte ich das doch schon längst gemacht) aber ich habe gestern (!!!) festgestellt, dass es von hier nach London mit dem Zug nur 1 1/2 Std. länger dauert als mit dem Flugzeug und definitiv stressfreier ist (und preislich alles in allem ziemlich gleich). Von Süddeutschland aus geht’s natürlich wie immer noch schneller…

    Liked by 1 person

  6. Echt? Wir würden sogar lieber Zugfahren, wenn es doppelt so lange und doppelt so teuer wäre. Aber bisher war immer alles mal drei! Das muss ich unbedingt recherchieren. Und dann fahren wie mit dem Caledonian Sleeper, yeah! Das wollte ich schon immer! 🙂
    Mal schauen, wie und wo wir noch in Deutschland wandern. Aber definitiv nicht auf dem Hermannsweg. Den bin ich schon rauf und runter gelaufen! 🙂

    Like

  7. Über den Deutschland-Quer-Weg habe ich auch schon gelesen. Und den Saar-Hunsrück-Steig kann man ja auch mal separat laufen. Der kommt auf die Liste! 🙂
    Natürlich ist es viel angenehmer, auf den Premuim-Wegen zu laufen. Aber die sind halt oft nicht linear. Mal schauen, ob wir den einen oder anderen mitnehmen können. Wenn nicht – wir haben hoffentlich noch einige Jahre zum Wandern! 🙂

    Like

  8. Viele Dinge schwirren mir gerade durch den Kopf:
    1. Zug nach England???? Bitte fragt MICH, ich bin voll der Zug-Checker! Es gibt Verbindungen, die sind so schnell, da staunt ihr noch. Mit dem London-Spezial-Ticket zahlt man 59€/Person einfach. Und von London nach Schottland flitzt Virgin-Train in 4,5h. Im Caledonian Sleeper habe ich die Reise auch schon mal verschlafen. Wer Zug sagt, muss auch Britta sagen.
    2. Ich freue mich riesig auf eure Deutschland-Wanderung und bin gespannt, welcher Weg es werden wird.
    3. Seid ihr sicher, dass ihr nach Rügen laufen wollt? Ganz, ganz, ganz sicher? An eurer Stelle würde ich sehr bald mal auf die Insel reisen und schauen, ob sich der Weg auch lohnt 😉😂😋

    Liked by 1 person

  9. Komisch. Ich habe mich vor Lägerem schon mit dem Zug nach GB beschäftigt, aber ich fand’s total teuer. Beim nächsten Mal: Better call Britta!
    Was DDLN betrifft: Ich will nach Rügen, Friedel nach Lübeck. Vielleicht machen wir beides? 🙂
    Mal sehen, ob wir die Insel vorher schon mal besuchen. Ist halt von Stuttgart aus verdammt weit bis zur Ostsee. Wie wäre es mal mit einem Abstecher nach Geislingen, wenn du auf dem Weg nach Kempten bist? 🙂 Die Hiking – Katrin käme dann bestimmt auch, oder? 🙂 😆

    Like

  10. Der Zug kann teuer sein, die billigen Tickets sind schnell weg. 6 Monate vorher gehen die in den Handel und dann heißt es schnell sein. Aber die Seite ist gut aufgebaut, man kann preistechnisch viele Zeiten direkt vergleichen und auch ganz einfach den Tag wechseln. Dann findet sich immer etwas Bezahlbares.
    Ein Treffen sollten wir mal ins Auge fassen 🤔 Über Ort und Zeit wird man sich einig werden 😉 Als Endpunkt finde ich Rügen mit seinem Kap Arkona tatsächlich etwas stimmungsvoller als Lübeck. Aber es könnte sein, dass ich da etwas voreingenommen bin, oder?

    Liked by 1 person

  11. Also bezüglich Zug hatte ich ja vorgestern auch zum 1. Mal gesehen, dass es tatsächlich auch kurzfristig und billig geht. Dann sind es halt nicht 59,- sondern 90,- oder so, aber ein Flugticket ist ja selten günstiger, denn bei den Billigairlines muss zumindest ich immernoch Gepäckgebühren zahlen weil mein Wanderrucksack definitiv keine Handgepäck Maße hat.
    Zum Caledonian Sleeper: der hat gerade neue Waggons mit Doppelbetten bekommen (“normale gibt es aber bestimmt auch noch).

    Liked by 1 person

  12. Hallo Ihr 2, wir haben auch schon häufiger über eine lange Tour durch Deutschland nachgedacht. Toll, dass Ihr das macht! Wir wünschen Euch viele spannende Eindrücke und noch mehr herzliche Gastfreundschaft! Viele Grüße von Ole und Andrea

    Liked by 1 person

  13. Und wir haben schon länger an “Norwegen der Länge nach” gedacht, deshalb auch der Name DDLN 🙂
    Großbritannien haben wir schon fast durchlaufen, jetzt ist erst mal Deutschland dran. Das Leben ist hoffentlich noch lang genug! 😆

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.