DDLN Etappe 6: Auf dem Ostweg von Alpirsbach nach Freudenstadt

17 Kilometer – gelaufen am 13. April 2019

Gestern Abend waren wir zu faul, uns Alpirsbach genauer anzusehen – zu mehr als einem kleinen Verdauungs-Spaziergang nach Lammbraten und Crème Brulée konnten wir uns nicht aufraffen.
Die Besichtigung des Klosters haben wir uns für heute aufgespart. Da die Anlage aber noch geschlossen ist, ist der Innenhof schnell besichtigt. Nach zehn Minuten sind wir schon wieder weg!

Für heute ist Schnee angesagt. Aber so richtig glauben können wir’s noch nicht! Kalt genug ist es!

Wie jeden Morgen geht es erst mal wieder steil bergauf – erst über Stufen, dann durch das obligatorische Wohnviertel in Halbhöhenlage und dann wieder über wurzelige Pfade  im Wald. Sogar die Sonne lässt sich kurz blicken!

Unsere Wander-App hat uns verraten, dass es heute nur zu 18 Prozent über Asphalt gehen soll. Jippie!
Aber alles hat seine Kehrseite – zwar geht es heute fast den ganzen Tag auf Forstwegen durch den Wald, aber wir müssen diese mit Waldarbeitern teilen … So eine Sauerei, wir protestieren! Dies ist ein Überregionaler! Offizieller! Markierter! Wanderweg!!!

Um 11 Uhr beginnt es tatsächlich leicht zu schneien .. und im Verlauf des Tages wird der Schnee immer dichter …

Unsere Mittagspause können wir zum Glück in der warmen “Tannenstub” verbringen. Leberkäs mit Spiegelei und Kartoffelsalat werfen den inneren Ofen wieder gut an.

Eine kleine Abwechslung ist noch eine nette Hütte mit Schautafel, die an die Glasmacher der Region erinnert. Danach geht es auf schnurgeraden Wegen bis nach Freudenstadt.

Da es mittlerweile ordentlich schneit und wir ziemlich durchgefroren sind, marschieren wir direkt zum Bahnhof durch – ein ausgiebige Fototour über Freudenstadts Marktplatz gibt es das nächste Mal!
Wir sind froh, dass wir nur eine Drei-Tage-Tour geplant haben und am Sonntag nicht bis nach Altensteig weiterlaufen müssen. In der Nacht wird es ordentlich weiterschneien und am nächsten Morgen wird der Schnee ab 500 Metern erst mal liegen bleiben. Da warten wir für den nächsten Abschnitt doch lieber auf wärmere Tage!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Die Stadtkirche in Freudenstadt

12 Antworten auf “DDLN Etappe 6: Auf dem Ostweg von Alpirsbach nach Freudenstadt”

  1. Das schaut so schön aus 😊 Also bei Schnee zu wandern, ist wirklich Hardcore 😜😳🙈 Zum Glück konntet ihr euch aufwärmen. Freu mich schon auf den nächsten Abschnitt, bei besserm Wetter 😎

    Liked by 1 person

  2. Ja gern! Wir finden die App von Outdooractive (Pro) gut. Damit lassen sich die Strecken im Vorfeld sehr gut abmessen. Und während der Wanderung wissen wir immer, ob wir noch richtig sind.
    Ausserdem benutzen wir eine App, die Friedel gerade entwickelt. Mit der können wir alle Infos,Tickets, Tagebucheinträge und Belege offline speichern und gpx-Daten speichern. Die ist aber noch in der Testphase … 🙂

    Liked by 1 person

  3. Auf die App bin ich gespannt!!!
    Der Schnee war ja auch hier angesagt, aber als wir dann bei (kalter) Sonne losgelaufen sind, waren wir doch überrascht plötzlich einen Schneespaziergang zu machen. Der April halt ❄️

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.