Von Newtonmore nach Garva Bridge, 29km, 03.10.2018

Jetzt wird’s nass!
Schon als wir am Morgen loslaufen, gießt es. Der Weg durch das Glen Banchor verläuft erst auf Teer, dann auf Schotter, dann auf Heide, dann auf Wasser …

Wir sehen von den umliegenden Bergen nur wenig und müssen zweimal die Schuhe ausziehen, um durch Flüsse zu waten. Aber wenigstens ist es nicht so kalt wie in den letzten Tagen!


Highlight des Glen Banchor ist eine riesige Wildherde, die von Weitem über unseren Weg läuft. Bestimmt 30 Tiere auf einmal!
Überhaupt ist hier gerade Hochsaison für die Jagd und überall begegnen uns Jäger und ihre abenteuerlichen Gefährte.

Unsere erste Pause können wir relativ trocken in einem Bothy verbringen (vor dem ein Geländewagen mit Jägern parkt, die einfach nur im Auto sitzen. Irgendwie typisch englisch!)
Danach geht’s weiter einen Schotterweg herunter nach Laggan. Dort erwartet uns die Enttäuschung des Tages! Das Café in Laggan hat ausgerechnet mittwochs geschlossen! Wie gern hätten wir uns dort aufgewärmt und ein wenig getrocknet (und natürlich einen Kaffee getrunken). Zum Glück aber hört der Regen auf (nur für diese halbe Stunde!) und wir können auf einer Bank an einem Spielplatz unser Mittagessen im Trockenen genießen.

Nun kommt der lange Anweg zum Corrieyairak Pass: 14 Kilometer auf Asphalt bis zur Garva Bridge, wo die einsame Landstraße endet und der Anstieg zum Pass beginnt. Es regnet und regnet wieder nicht, also haben wir die Chance auf ein trockenes Camp?


Leider nicht! Den ganzen Abend sitzen wir im Zelt, kochen da, trinken Tee und gehen früh schlafen. Schade eigentlich, denn der Platz ist wirklich schön und es wäre ein milder Abend zum Draußen sitzen, wenn es nicht immer regnen würde!
Camping ist gar nicht so schlimm, wenn es nicht so kalt ist und die Regensachen halten! 😊

newtonmore_garva_bridge.jpg

7 Antworten auf “Von Newtonmore nach Garva Bridge, 29km, 03.10.2018”

  1. Es ist wirklich toll. Der Herbst ist unsere Lieblingszeit für’s Wandern!
    Heute war das Wetter auch mal richtig toll. Aber egal – das Laufen ist toll, im Regen oder im Sonnenschein!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.